• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Werkstatt / Reparatur

 

Ihre Rechte

Die Reparatur eines Fahrzeuges unterliegt den werkvertraglichen Regelungen des Bürgerlichen Gesetz Buches (BGB). Danach schuldet die Werkstatt bei der Vornahme einer Diagnose- oder Reparaturmaßnahme nicht nur das Bemühen um die Reparatur, sondern ihren Erfolg.

Die Werstatt trifft eine reine Erfolgshaftung. Das bedeutet, dass die Sachmangelgewährleistungsrechte unabhängig von einem Verschulden der Werkstatt bestehen. Hat die Werkstatt das Ausbleiben des Reparaturerfolges zusätzlich auch verschuldet, so bestehen neben daneben auch noch Schadensersatzansprüche.

Wenn die Werstatt den Erfolg nicht herbeiführen konnte und die Reparatur mangelhaft ist, bestehen für den Fahrzeugeigentümer folgende Möglichkeiten:

- Nacherfüllung
- Selbstvornahme und Ersatz der Aufwendungen
- Rücktritt vom Vertrag
- Minderung der Vergütung
- Schadensersatz
- Aufwendungsersatz

Im Hinblick auf Ihre Rechte bei einer mangelhaften Reparatur stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Verzichten Sie nicht auf Ihr Recht! Nutzen Sie eine gute Vertretung.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Drucken E-Mail

 

Noch Fragen?

 

Über uns

Unser Team hat sich für Sie ausschließlich auf das Verkehrsrecht, Fuhrparkrecht, Versicherungsrecht und Reiserecht spezialisiert und das bereits seit 2005. Wir lieben gute Traditionen, z.B. Gewinnen! Unser Motto lautet daher auch Vorsprung durch Wissen

Adresse

 Kanzlei Bister

 Zweigertstr. 9, 45130 Essen

 Telefon: 0201 79 20 55

 mail@kanzlei-bister.de