• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Häufige Verkehrsstraftaten

 

Fahrlässige Körperverletzung, § 229 StGB

Wer durch Fahrlässigkeit die Körperverletzung einer anderen Person verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Nach einem Verkehrsunfall mit Personenschaden wird in der Regel eine Verkehrsunfallanzeige gegen den Unfallverursacher gefertigt. Ein Großteil der Verfahren wegen des Vorwurfes der fahrlässigen Körperverletzung resultiert aus Verkehrsunfällen.

Sofern nach dem Unfall die Polizei hinzugezogen wurde, machen Sie dieser gegenüber bitte keine Angaben.

Die Verfolgung von fahrlässigen Körperverletzungen erfolgt grundsätzlich nur auf Strafantrag des Verletzten, wenn nicht die Staatsanwaltschaft das Vorliegen eines besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung bejaht. 

Teilweise wird das Strafverfahren auch unter Abgabe der Angelegenheit an die zuständie Bußgeldstelle eingestellt.  

Verzichten Sie nicht auf Ihr Recht! Nutzen Sie eine gute Vertretung.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Drucken E-Mail

  • Verkehrsunfall melden

    Sie haben einen Verkehrsunfall erlitten. Wir helfen Ihnen ohne langes Warten auf einen Besprechungstermin schnell weiter. Hier können Sie uns Read More
  • Bußgeld melden

    Sie haben einen Anhörungsbogen oder Bußgeldbescheid erhalten. Dann können Sie uns hier Ihren Fall zunächst kostenlos und unverbindlich melden. Read More
  • 1

 

Noch Fragen?

 

Über uns

Unser Team hat sich für Sie ausschließlich auf das Verkehrsrecht, Fuhrparkrecht, Versicherungsrecht und Reiserecht spezialisiert und das bereits seit 2005. Wir lieben gute Traditionen, z.B. Gewinnen! Unser Motto lautet daher auch Vorsprung durch Wissen

Adresse

 Kanzlei Bister

 Zweigertstr. 9, 45130 Essen

 Telefon: 0201 79 20 55

 mail@kanzlei-bister.de